Asus Zenbook Lüfter steuern mit Fan Control

Ich habe mir neulich ein neues Laptop zugelegt. Genauer gesagt ein Ultrabook, nämlich das Asus Zenbook Prime UX31A. Ein wirklich schickes und tolles Ultrabook und natürlich musste sofort Arch Linux drauf installiert werden, doch dazu an späterer Stelle mehr. Seit jeher liest man, dass bei den Asus Zenbooks die Lüfter dauernd für kurze zeit anspringen. An, aus, an, aus und so weiter. Bei einigen Betroffenen ließ sich dieses Problem durch ein Update des BIOS lösen, bei vielen nicht. Woran das letztendlich liegt konnte ich nicht final feststellen. Es wird vermutet, dass es an Ivy Bridge liegen könnte.

Dropbox for Filelink Thunderbird

Thunderbird nun auch mit Dropbox Unterstützung

Es soll ja immer noch Leute geben, die trotz der ausgefeilten Webinterfaces von Googlemail, Outlook und Co. immer noch auf Mail Clients setze. Dazu gehöre auch ich. Mein absoluter Favorit dabei ist Thunderbird. seit Version 13 oder 14 (ich weiß es nicht mehr) bietet Thunderbird die Möglichkeit Dateianhänge in der Cloud abzulegen und einen Link statt der Datei zu versenden. Dropbox war bislang nicht dabei.

Ubuntu Web Apps vorgestellt

Gerade habe ich mal durch meinen Facebook Stream gescrollt und ein Video von der Ubuntu Facebook Fanpage gesehen. Ubuntu stellt in diesem Video die Ubuntu Web Apps vor. Wer kennt die Situation nicht? Man hat einen Haufen Tabs im Browser geöffnet. Facebook, Twitter, Google+, Last.FM und dann noch andere Links, an denen man gerade liest. Bei mir sind es gerade 12 offene Tabs! Da kommt man schon mal ins rotieren, wenn man zum Beispiel den Tab von Gmail sucht. Klingelt das Telefon und man möchte den Last.fm stream pausieren braucht es auch einige Klicks das zu tun. Durch die riesige Zahl an Web Apps wird der Browser immer wichtiger wenn es um Produktivität geht.

NAS-Freigaben automatisch unter Linux einbinden

Da ich mir kürzlich mit der Synology DS212j ein NAS angeschafft habe musste ich mich natürlich auch mit der Thematik befassen, wie ich nun am besten Freigaben in mein System einbinde. Das Ganze immer per Hand im Terminal zu machen funktioniert zwar aber es ist nicht wirklich bequem. Alternativ gäbe es noch die Lösung, die Mounts einfach in die /etc/fstab zu schreiben. Das ist aber auch nicht optimal. Es kann ja beispielsweise sein, dass beim Booten, aus welchem Grund auch immer, das NAS nicht erreichbar ist. Also musste eine etwas flexiblere Lösung her.

1 2 3