[Video] Tower Offense: Anomaly Korea angespielt

By -

Tower Defense ist ja ein recht beliebtes Spielprinzip. Aber warum den ganzen Spaß nicht einfach mal umdrehen und selber die Türme angreifen? Aus Tower Defense mach Tower Offense. Über Anomay Warzone Earth, den beliebten Vertreter dieser Gattung, habe ich bereits berichtet. Nun ist der Nachfolger Anomaly Korea im PlayStore verfügbar. Da ich vom Spielprinzip des ersten Teils sehr begeistert war habe ich natürlich direkt zugeschlagen! Gleichzeitig möchte ich euch hiermit ein kleines Experiment präsentieren: Den YouTube Kanal. Dort möchte ich hin und wieder Apps und Spiele in Form von Screencasts vorstellen, wenn ich Zeit dafür finde.

Bagdad war nur der Anfang. Die Alien sind mitsamt ihren zerstörerischen Türmen zurückgekehrt und haben nun Korea in Beschlag genommen. Es liegt in eurer Hand ein Squad in die Schlacht zu führen und die Aliens zu vertreiben. Zu Beginn seid ihr noch darauf Bedacht eure eigene Haut zu retten. Doch von Mission zu Mission wird euer Einsatz-Team stärker und ihr könnt die Aliens langsam aber sicher zurück greifen. Das Szenario ist also ähnlich. Zu Beginn jeder Mission stellt ihr euch eure Truppe zusammen und zieht in die Schlacht.

anomaly korea tower offense

Anomaly Korea: Planung der Route

Im Vergleich zum Vorgänger Anomaly Warzone Earth HD stehen euch neue Einheiten und Fähigkeiten beziehungsweise Power-Ups zur Verfügung. So gibt es beispielsweise einen neuen Panzer, der als Spezialangriff einen verheerenden Flächenangriff ausführen kann. Oder ihr nutzt einfach das neue PowerUp, das Reichweite, Feuerkraft und Feuergeschwindigkeit eurer Truppen erhöht. Aber auch die Aliens haben nicht geschlafen. Mächtigere Türme als je zuvor blockieren nun euren Weg. Mir scheint jedoch bislang, dass das neue Power-Up etwas zu übermächtig ist, da ihr so in windeseile auch gefährliche Türme nahezu unbeschadet ausschalten könnt. Möglicherweise legt sich das noch im weiteren Spielverlauf, da die ersten Missionen in Spielen generell etwas leichter sind.

Anomaly Korea: Kampf

Anomaly Korea: Kampf

Was die Optik angeht so hat sich bei Anomaly Korea im Vergleich zum Vorgänger recht wenig getan. Hier und da sehen Texturen etwas schicker aus und an gewissen Stellen gibt es kleine neue Effekte. Die Einheit Crawler krabbelt jetzt nun wirklich und schwebt nicht nur daher. Aber das sieht gleichzeitig auch irgendwie merkwürdig aus. Im Großen und Ganzen jedoch sieht die Grafik weitestgehend gleich aus. Das heißt nicht, dass das schlecht ist. Im Gegenteil. Bereits bei Warzone Earth hat mir die Grafik sehr gut gefallen. Was ich jedoch von der Musik halten soll, das weiß ich noch nicht so recht. Man sieht zwar dem ganzen Spiel an, dass das Setting in Korea angesiedelt ist und dementsprechend gibt es auch die passende Musik. Das sagt mir irgendwie gar nicht zu, da die Musik viel zu “soft” für den Kontext des Spiels ist. Ich finde, das passt einfach nicht zu Kriegsführung – mehr oder weniger – entspannendes Gedudel zu hören.

Anomaly Korea: Unterstützung kommt!

Anomaly Korea: Unterstützung kommt!

An der Steuerung hat sich in diesem Tower Offense Spiel für Android absolut nichts geändert. Die Route eures Konvois wird über ein spezielles Menü geplant. Durch antippen der Pfeile könnt ihr die Route ändern. Das Gameplay ist ebenfalls unverändert. Euer Konvoi folgt der festgelegten Route. Als Missionsziel müsst ihr entweder immer alle Türme zerstören oder einen speziellen Punkt auf der Karte erreichen. Das Zerstören von Alien Türmen bringt euch Geld ein. Dieses Geld könnt ihr nutzen um neue Truppen für euren Squad zu erwerben oder ihr könnt bestehende Einheiten upgraden. Seid aber weise. Je nach Situation sind entweder mehr oder stärkere Einheiten geeigneter. Als Neulinge bekommt ihr in Anomaly Korea einen ausführliche Einweisung in das Spiel, bei der sowohl die Powerups, als auch die Einheiten erklärt werden.

Als Fazit zu diesem Tower Offense kann ich eine klare Empfehlung aussprechen. Das Spiel erzeugt, wie der Vorgänger auch, von vorne bis hinten. Es mag zwar auf Dauer etwas eintönig werden aber nach einiger Zeit kommt wieder richtig Spaß auf. Die größere Vielzahl an Einheiten sorgt für mehr Abwechslung. Da das Spiel zum Verkaufsstart reduziert ist, sollte man sich Anomaly Korea mal doch näher ansehen.

Anomaly Korea
Download @
Google Play
Entwickler: 11 bit studios
Preis: 3,69 €

Du willst auf dem Laufenden bleiben was Android Apps und Android Spiele angeht? Dann folge TuxAndDroid.de auf Google+, Facebook oder Twitter!

Ich blogge seit mehreren Jahren hier auf TuxAndDroid.de über Android und Linux. Der Fokus liegt dabei auf interessanten Spielen und Apps. Ich studiere Wirtschaftsinformatik im Master an der Universität Koblenz.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>