Need for Speed Most Wanted für Android angespielt

By -

Vor einiger Zeit hat EA Need for Speed Most Wanted für Android veröffentlicht. Aufgrund der vielversprechenden Trailer wurde Need for Speed Most Wanted von der Android Community teilweise doch sehr heiß erwartet. Auch ich habe direkt als ich mein Nexus 4 hatte zugeschlagen. Wie gut das Android Spiel wirklich ist möchte ich im folgenden Beitrag aufzeigen.

Need for Speed Most Wanted

Vorweg muss ich sagen, dass auch meine Erwartungen an Need for Speed Most Wanted recht hoch waren. Ich habe Need for Speed schon ab der “Special Edition 2″ mit Begeisterung am PC gespielt. Beim ersten Teil von Most Wanted hörte es dann aber auf, doch der war richtig klasse. Von daher war auch meine Erwartungshaltung an das mobile Pendant hoch angesetzt. Derzeit kostet das Spiel satte 6,37€. Laut Screenshots und Beschreibung erhält man dafür aber eine bombastische Grafik. Ich muss sagen, was das angeht, so wird man absolut nicht enttäuscht. Die Fahrzeuge sehen sehr ansehnlich aus und die Spiegelungen auf der Karosse wirken auch ziemlich realistisch. Die Strecken sind auch abwechslungsreich gestaltet und sorgen auf keinen Fall für Langeweile. Durch passende Effekte wird die Optik insgesamt noch einmal etwas hübscher. Die Grafik ist jedenfalls für ein Smartphone Spiel sehr gelungen. Damit einher gehen natürlich auch recht hohe Anforderungen an das Smartphone. Auf dem Nexus 4 läuft Need for Speed Most Wanted tadellos. Der Akkuverbrauch während dem Spielen ist natürlich recht hoch aber das ist ja klar.

Need for Speed Most Wanted

Die Steuerung ist recht intuitiv und schnell gelernt. Zu Beginn des Spiels erhaltet ihr auch eine kleine Einführung in die Steuerung. Euer Flitzer beschleunigt und schaltet von selbst. Das Lenken geschieht über die Lagesensoren. Wenn ihr auf die rechte Seite des Bildschirms tippt und lenkt könnt ihr driften. Auf das Driften wird in Need For Speed Most Wanted recht viel Wert gelegt, denn mit ein bisschen Übung kommt ihr so ziemlich schnell um die Kurven. Den Nitro aktiviert ihr, indem ihr auf dem Bildschirm nach oben wischt. Es ist also alles keine große Kunst. Die Steuerung lässt sich aber in einem gewissen Maße auch konfigurieren. Ihr könnt somit also beispielsweise auch mit Buttons lenken und die Kameraperspektive konfigurieren.

Need for Speed Most Wanted

Die Rennen in Need for Speed Most Wanted für Android finden in verschiedenen Klassen statt. Es gibt SUV, Alltagswagen, Muscle Cars, Sportwagen, GT und Exoten. Als besondere Herausforderung kann es vorkommen, dass ihr mit einem Muscle Car gegen einen GT antreten müsst. Besonders lustig sind aber immer die Rennen mit den SUV, denn das Ausschalten von Polizei gibt euch einen Nitroschub. Für einen Hummer ist natürlich ein kleiner Streifenwagen wie ein kleines Frühstück. Es gibt auch die Rennkategorie “Heißer Wagen”. Hier habt ihr die einmalige Chance mit Fahrzeugen wie dem Aventador über Strecken zu heizen und die Bestzeit zu schlagen. Auf lange Zeit wird das Spiel jedoch recht eintönig, da alles nach dem gleichen Muster abläuft. Das altbekannte Tuning der Wagen fehlt ebenfalls. Es lassen sich zwar vor Beginn eines Rennens Modifikationen am Wagen vornehmen, diese sind jedoch nur temporär. Das optische Tuning ist ebenfalls nicht möglich. So könnt ihr leider keine Spoiler oder Body Kits anbringen. Das hat ja den Reiz von Need for Speed am PC aus gemacht. Trotzdem lässt sich mit Need for Speed jede Menge Spaß haben. Ich kann das Spiel sehr empfehlen. Probiert es einfach mal aus. Der Kauf lohnt sich. Ein weiteres lesenswertes Review zu Need for Speed Most Wanted für Android findet ihr auf SmartDroid.de.

Kleines Update: Das Spiel ist momentan für 89 Cent im PlayStore zu haben. Da sollte man auf jeden Fall zuschlagen!

Du willst auf dem Laufenden bleiben was Android Apps und Android Spiele angeht? Dann folge TuxAndDroid.de auf Google+, Facebook oder Twitter!

Ich blogge seit mehreren Jahren hier auf TuxAndDroid.de über Android und Linux. Der Fokus liegt dabei auf interessanten Spielen und Apps. Ich studiere Wirtschaftsinformatik im Master an der Universität Koblenz.

2 Comments to Need for Speed Most Wanted für Android angespielt

  1. Kostet gerade sogar nur 0,89€. Da habe ich dann auch sofort zugeschlagen, ansonsten wären mir über 6€ für so ein Spiel zu viel Geld.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>