Mit OwnCloud eine eigene Cloud aufbauen

By -

Ich hegte ja schon länger den Gedanken, mich endlich mal weniger abhängig von meinem Google Account zu machen. Kontakte, Termine, Mails, alles bei Google. Es ist kostenlos und funktioniert super. Daher ist die Hürde natürlich hoch, etwas zu ändern. Es ist alles so bequem bei Google. Ich hatte schon öfters über die Möglichkeiten nachgedacht, Android ohne Goolge Konto zu betreiben. Klar, die NSA und Prism Geschichte hat sicher auch einen kleinen Anstoß gegeben, die Abhängigkeit zu Google reduzieren. Immerhin habe ich nun meine Kontakte, Termine und Mails auf meinem Shared Webspace bei all-inkl. Also deutschen Datenschutz. Dateisynchronisation ist noch experimentell, da ich hier noch mit einigen Bugs kämpfe. Aber sicher ist man ja nie. Hier beschreibe ich erst einmal die Installation der OwnCloud. Wie ich OwnCloud mit Android benutze folgt dann später.

Die OwnCloud Installation bei all-inkl

Auf dem gmail-blog und meinnoteblog gibt es zwei hervorragende Artikel, die die OwnCloud Installation beschreiben. Hier das wichtigste in aller Kürze: Die Installation der OwnCloud ist recht einfach und hat auf meinem All-inkl PrivatPlus Paket super funktioniert. Der Web Installer ist recht einfach und klappt zuverlässig. Ich habe mir vorher eine subdomain angelegt, die auf das OwnCloud Verzeichnis zeigt. Da all-inkl bei meinem Tarif einen SSL Proxy anbietet, habe ich diesen auch gleich aktiviert. Jetzt könnt ihr den Web Installer einfach in euren Webspace laden. Bevor dieser ausgeführt wird, muss der Besitzer des Owncloud Verzeichnisses  auf PHP-User gesetzt werden. Das ist so eine Eigenheit bei all-inkl. OwnCloud ist dann aber recht schnell installiert. Der Installer wird euch nach einer kurzen Zeit ein Interface anzeigen, bei dem ihr einen Admin Account anlegen sollt. Ich würde euch hier dringend empfehlen, unter ERWEITERT auf eine MySQL Datenbank umzustellen. Die soll wohl deutlich performanter sein. Ggf. liegt eure Owncloud nun noch einmal in einem Unterverzeichnis. Daher muss dementsprechend eventuell die Subdomain noch einmal angepasst werden. Nun müssen noch ein paar Veränderungen in den Konfigurationsdateien vorgenommen werden, damit der SSL-Proxy richtig klappt und die Synchronisation über andere Clients funktioniert.

Die erste Änderung betrifft die .htaccess. Dort ersetzt ihr die erste RewriteRule mit

RewriteRule .* - [env=REMOTE_USER:%{HTTP:Authorization},last]

Unter der Zeile “php_value memory_limit” muss ggf noch folgendes bei entsprechendem Fehler eingefügt werden:  

php_flag magic_quotes_gpc Off
php_value magic_quotes_gpc Off

Ich habe bei der Gelegenheit auch gerade das PHP Speicherlimit auf 32Mb reduziert. Bisher keine Probleme damit. Nun ist noch die Datei config/config.php zu bearbeiten. Vor der schließenden Klammer mit Semikolon muss eingefügt werden:

'overwritehost' => 'ssl-account.com',
'overwriteprotocol' => 'https',
'overwritewebroot' => '/meinedomain.de/owncloudordner',
'overwritecondaddr' => '^85.13.128.137$',

Beim Webroot ist das beginnende Slash ganz ganz wichtig! Sonst wird beispielsweise das WebDAV zur Dateisynchronisation nicht korrekt funktionieren. Mit diesen Einstellungen sollte die OwnCloud dann unter Adresse ssl-account.com/domain.tld erreichbar sein. Ich empfehle euch gleich, nach der Installation das Encryption Modul zu aktivieren und einen Recovery Key zu setzen. Mit letzterem könnt ihr dann, falls ihr euer Passwort verliert, die verschlüsselten Daten retten. Aufpassen ist also angesagt, dass der Recovery Key sicher abgelegt wird.

owncloud

Damit ist der Grundstein für eure Owncloud schon mal gelegt. Tut nicht weh und geht schnell! Wie ihr nun OwnCloud Kalender und Kontakte mit dem Android Smartphone synchronisiert, folgt in einem separaten Beitrag. Bleibt also am Ball! Es werden weitere OwnCloud Artikel folgen.

Du willst auf dem Laufenden bleiben was Android Apps und Android Spiele angeht? Dann folge TuxAndDroid.de auf Google+, Facebook oder Twitter!

Ich blogge seit mehreren Jahren hier auf TuxAndDroid.de über Android und Linux. Der Fokus liegt dabei auf interessanten Spielen und Apps. Ich studiere Wirtschaftsinformatik im Master an der Universität Koblenz.

9 Comments to Mit OwnCloud eine eigene Cloud aufbauen

  1. Hi,

    hast du schonmal probiert webdav über den SSL Proxy zu benutzen? Ich bekomme immer eine Meldung “unauthorized” obwohl die Zugangsdaten stimmen.

    • Hi,
      Bei mir klappt’s. Ich benutze das Webdav sowohl unter Android mit der App “FolderSync” als auch gerade getestet am PC über webdav mit Nautilus. Beidesmal ist der SSL Proxy in Verwendung.

  2. Hi,
    bin der Anleitung für OC6 gefolgt, hat soweit geklappt bei all inkl – bis aufs Thema SSL. Ich hab das bisher unlösbare Problem, dass die Grafiken von OC nicht mehr korrekt unter all inkl SSL funktionieren, also bei https://ssl-account.com/meinedomain.com. Hier mal ein Screenshot wie der Login Screen aussieht:
    http://www7.pic-upload.de/26.12.13/x51crxutbf23.png

    Und wenn ich mich dort einlogge bekomme ich diesen Fehler:
    “Not Found
    The requested URL /owncloud/index.php was not found on this server.
    Additionally, a 404 Not Found error was encountered while trying to use an ErrorDocument to handle the request.”

    Wenn ich ohne SSL auf die OC gehe, funzt alles.
    Kannst du mir helfen?

    • Hi,
      Ich kann mich daran erinnern, dass ich dieses Phänomen bei einer Test Installation auch mal hatte. Da lag es daran, dass ich die subdomain auf das Verzeichnis “owncloud” im Webserve geleitet habe. Den Installer hatte ich in das owncloud Verzeichnis geschoben. Der Installer hatte aber dann in diesem Verzeichnis nochmal ein owncloud Verzeichnis angelegt, sodass ich die Domain nach der Installation auf “owncloud/owncloud” ändern musste.

  3. Bei mir hat das auch alles recht gut funktioniert – allerdings kann ich mich nicht per webdav anmelden, wenn ich denn ssl-proxy nutze.
    Woran könnte dies liegen?
    Ich erhalte i.Ü.auch in den Einstellungen die Meldung:
    Ihr Web-Server ist noch nicht für eine Datei-Synchronisation konfiguriert, weil die WebDAV-Schnittstelle vermutlich defekt ist. — auch nur über ssl-proxy, ansonsten funktioniert WebDAV
    Nutze OC6 …

    • Hi,
      Das Problem hatte ich auch anfangs. Bei mir lag es daran, dass ich in der Datei “config/config.php” beim Eintrag “overwritewebroot” das Slash vor meiner Domain nicht drin hatte. Das hatte mich Tage gekostet, das raus zu finden. Hast du das vielleicht übersehen? Sonst habe ich auch keine Ideen.

      • Das ist es nicht, Slash ist da …

        die Fehlermeldung in der xml Datei
        Requested uri (/die.domain.de/remote.php/webdav) is out of base uri

        Danke für die fixe Antwort!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>