Android mit Dropbox in Echtzeit synchronisieren

By -

Ich habe in der Vergangenheit bereits über Dropbox berichtet und wie toll ich das alles finde. Kurz gesagt: Dropbox ist ein Dienst, der es euch ermöglicht eure Daten zwischen mehreren Geräten synchron zu halten. Weitere Informationen über Dropbox erhaltet ihr in meinem älteren Artikel Das Leben in der Cloud.
Dass es eine Dropbox App für Android gibt ist keine Neuheit. Daran wird von einigen aber immer wieder bemängelt, dass diese Dropbox App keine wirklichen Synchronisation durchführt. Dateien beziehungsweise Ordner werden nur runtergeladen, wenn in der App die entsprechenden Schritte durchgeführt werden. Automatisch passiert da gar nichts. In Anbetracht der Tatsache, dass Smartphones vor einiger Zeit eher beschränkte Speicherkapazitäten hatten macht das Sinn. Mittlerweile sind Smartphones aber mit ausreichend Speicherplatz ausgestattet oder sie lassen sich mit Speicherkarten ziemlich günstig erweitern. Daher wäre es in manchen Situationen wünschenswert, wenn die App die Synchronisation selbstständig durchführen würde, so wie es der Client für den PC auch tut.

Dropsync zur Synchronisation zwischen Android und Dropbox

DropsyncDas oben beschriebene hat sich wahrscheinlich auch der Entwickler der App Dropsync gedacht. Mit Dropsync gibt es seit einiger Zeit eine App mit genau diesen fehlenden Features im Market. Der Benutzer hat volle Kontrolle darüber welche Ordner, wann und unter welchen Bedingungen synchronisiert werden. Im folgenden werde ich euch diese App etwas genauer vorstellen.
Dropsync ist kostenlos. Die kostenlose Version kann aber nur einen Ordner mit Dropbox abgleichen. Möchte man mehrere Ordner in Echtzeit synchronisieren muss man einen Pro Key für 3,99€ erwerben. Weiterhin ist die Pro Version werbefrei. Ich habe die Werbeeinblendungen der App sowieso nicht als störend empfunden. Die Synchronisation der App läuft ohnehin im Hintergrund ab.
Die Einrichtung der App ist nicht sonderlich schwer. Nach dem ersten Start der App wird nachgefragt, welches das zu synchronisierende Verzeichnis auf dem Smartphone ist. Im nächsten Schritt wird dann der entsprechende Ordner in eurer Dropbox angegeben. Danach startet die App sofort den Synchronisierungsvorgang. Je nach Übertragungsgeschwindigkeit dauert der Vorgang natürlich etwas. Es wäre ohnehin ratsam dafür eine WLAN Verbindung zu benutzen. Bei mir hat Dropsync während der Synchronisation mein LG Optimus Speed aber quasi lahm gelegt. Da ging fast nichts mehr.
Wird nun innerhalb der angegebenen Verzeichnisse eine Datei hinzugefügt, gelöscht oder verändert, so wird diese Änderung direkt übertragen. Bei den kurzen Synchronisationsvorgängen hab es hingegen keine Probleme. Die App funktioniert tadellos.
DropsyncNun aber zu den Einstellungen, die die Dropsync App so richtig interessant machen. Wie bereits erwähnt hat der Benutzer ziemlich viel Kontrolle darüber unter welchen Bedingungen Daten synchronisiert werden. Die wichtigste Einstellung dazu legt fest bei welcher Verbindung synchronisiert wird. Standardmäßig ist die Option auf “Wifi only” gesetzt. Das ist sinnvoll, wenn man nur eine begrenzte oder gar keine Internetflat hat. Auch was den Akku betrifft gibt es einige Einstellungsmöglichkeiten. So ist es beispielsweise möglich die automatische Synchronisierung abzuschalten und stattdessen in festgelegten Intervallen Daten abzugleichen. Weiterhin kann festgelegt werden, dass ein bestimmter Ladestand des Akkus gewährleistet sein muss, damit Daten synchronisiert wird. Alternativ kann Dropsync auch so konfiguriert werden, dass ein Abgleich der Daten nur stattfindet, wenn das Smartphone am Ladegerät hängt. Meiner Meinung nach sind das alles sehr nützliche Features.

Mein Fazit zu Dropsync

Die App bietet alles, was man sich für die anständige Nutzung von Dropbox wünscht. Die automatische Synchronisation von Verzeichnissen ist super und funktionierte in meinen Tests wunderbar. Weiterhin konnte ich bei der Verwendung von Dropsync keinen übermäßigen Akkuverbrauch feststellen. Die Energie Einstellungen gefallen mir ebenfalls sehr gut, denn sie geben dem Nutzer die Möglichkeit die App etwas an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Diese essenziellen Funktionen sollten meiner Meinung nach eigentlich in der offiziellen Dropbox App enthalten sein. Eine optionale automatische Synchronisation wäre schon super. Ich schätze darauf dürfen wir aber noch etwas warten. In Dropsync wurde das alles super umgesetzt. Die GUI enthält wirklich nur das, was der Benutzer auch braucht. So sollen Apps sein. Kein unnötiger Schnick-Schnack. Das einzige was mich ein wenig skeptisch gegenüber der App macht ist die Tatsache, dass man eventuell einer dritten Partei seine Dropbox Zugangsdaten in die Hand gibt. Hier muss halt jeder für sich selbst entscheiden ob er das potenzielle/vermeintliche Risiko eingeht. Man weiß halt nie so genau, was damit gemacht wird. Auf der anderen Seite weiß man auch nicht, was Dropbox mit den Daten macht.
Abgesehen davon kann ich es jedem nur empfehlen sich die App mal anzusehen.

Du willst auf dem Laufenden bleiben was Android Apps und Android Spiele angeht? Dann folge TuxAndDroid.de auf Google+, Facebook oder Twitter!

Ich blogge seit mehreren Jahren hier auf TuxAndDroid.de über Android und Linux. Der Fokus liegt dabei auf interessanten Spielen und Apps. Ich studiere Wirtschaftsinformatik im Master an der Universität Koblenz.

5 Comments to Android mit Dropbox in Echtzeit synchronisieren

  1. Hi Leute,
    ich habe mir auch Dropsync Pro auf mein XPERIA MINI PRO geladen.
    Nun habe ich das Problem, dass ich das Programm zwar als installiert angezeigt bekomme, es aber unter den App-Anwendungen nicht finden kann.

    Wie starte ich denn Dropsync Pro, wenn die Anwendung selber nirgends auftaucht?

    Ratlos, auf Hilfe wartende Grüße,
    Marc

  2. Die App Beschreibung im Market sagt:
    “This is a license key to unlock PRO features in Dropsync app. Once the key is installed, PRO features will be accessible to the user.”

    Du musst also das normale Dropsync auch installieren ;) PRO schaltet dann die Features frei!

  3. Hallo,
    vielen Dank für den Bericht.
    Ich suche noch eine Funktion:
    Die mit dem Handy geschossenen Fotos werden bereits zu dropbox hochgeladen. Jetzt möchte ich, dass mein tablet sich diese Fotos jeden Abend holt und speichert.
    Geht das??

    Danke

  4. Hallo,
    Du könntest auf deinem Tablet Dropsync so einrichten, dass es nur den Bilderordner synchronisiert.

    Ansonsten wäre die Lösung mittels Picasa sicher einfacher, falls du einen Google Account benutzt. Da ist die synchronisation direkt in Android integriert.

  5. Hallo,

    ich kann – trotz DropSync Pro – nicht die Dateien (EXCEL & WORD) vom Tablet (Samsung Note 10.1) auf den Rechner (Win 7) synchronisieren. Umgekehrt geht es es innerhalb kürzester Zeit völlig problemlos. Gibt es eine Idee, was ich falsch gemacht haben könnte?
    Danke,
    Jörg

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>